Sept. 2021

Liebe Freunde,

Sehr geehrte Damen und Herren,

eine Pandemie kann zwar Lesungen verhindern, aber dem Schreiben steht sie nicht im Wege. Es gibt ein neues Buch:

Reinhard Großmann:  Die Dorfchronik

96 Seiten.  € 12.90.   Verlag Shaker Media Düren    ISBN 978-3-95631-872-6

Über das Grab eines am Ende des 2. Weltkriegs hingerichteten Deserteurs ist der Ortschaftsrat des kleinen Gebirgsdorfes Ebersfall in einen erbitterten Streit geraten. Der Lehrer Hartmut Schukaz, der an einer Chronik des Dorfes schreibt, versucht, die Hintergründe dieses Streits zu ergründen. Die alten Dorfbewohner wollen sich an den getöteten Mitbürger nicht erinnern, sie können ihn aber auch nicht vergessen. Ein cholerischer Elektromeister, Pater Godefried, der frühere Dorfpriester, die alte Frau Lampenmacher, ihr aus Afrika zurückgekehrter Bruder und die Dorf-Irre Katharina Krahstein liefern die Bausteine, aus denen der Chronist das damalige Geschehen zusammensetzen kann. Am Ende gibt es auf dem kleinen Dorffriedhof ein paar neue Gräber.

Das Dorf und die Menschen in meinem Buch sind fiktiv. Man muss also nicht rätseln, wo sich die erzählte Geschichte abgespielt haben könnte – tatschlich ist sie an vielen Orten geschehen.

Ich freue mich auf Rückmeldungen und, wo das möglich ist, auf Einladungen zu Lesungen.

Reinhard Großmann
Heidefelder Weg 7
24991 Freienwill
Tel 04602 – 957 443

Bisherige Veröffentlichungen

 * Lodzer Texte. Retusche. Münster 2010

Kurztexte aus dem Getto Litzmannstadt in Lodz und die Geschichte einer Heimkehr nach Lodz

* Der Polnische Professor und andere Liebesgeschichten. Münster 2011

Beerstein und andere Erzählungen vom Holocaust. Aachen 2012

Der Enkel eines jüdischen Großvaters sucht nach seinen jüdischen Verwandten und lernt Überlebende des Holocaust kennen. Erzählzyklus „Rexinger“ über eine christlich-jüdische Familie und „Geschichten für Manfred“, Geschichten für ein Kind im Getto.

Orgen Trilogie. Aachen 2012

Dreiteiliger Roman über die Heimkehr eines Schriftstellers in seine kleine Heimatstadt, die Veränderungen, die er dort vorfindet und kriminelle Machenschaften, an deren Aufdeckung er beteiligt ist.

* Männerchor. Erzählung. Freienwill (Selbstverlag) 2015

Wie ein ländlicher Männerchor mit Flüchtlingen umgeht, einen afroamerikanischen Sänger als Chorleiter erlebt, und was ihm bei einem Sängerfest an der amerikanischen Pazifikküste begegnet.

* Walter und Susanne. Bredstedt 2016

Eine Liebe im Alter, die ganz anders ist als die Liebe junger Menschen, aber darum nicht weniger herausfordernd.

Erzählgeschichten. Aachen 2018

28 Kurzgeschichten zum Lesen und Weitererzählen.

Ich durfte nie den Hamlet spielen. Aachen 2018

Ein jüdischer Schauspieler, der den Holocaust überlebt hat und mit seiner Gestaltung des Shylock (in Shakespeares „Kaufmann von Venedig“) zeigt, dass das Stück nicht antisemitisch ist.

Angelner Sinfonie. Nordstrand 2019

Fünf Erzählungen und sieben Textskizzen aus einer norddeutschen Landschaft. Eine Liebeserklärung an meine neue Heimat.

Handeln in der Zeit. Aachen 2019

Eine theoretische Abhandlung über verschiedene Möglichkeiten, sich zur Zeit zu verhalten. Kein Ratgeber, sondern ein philosophischer Versuch über Vergegenwärtigung von Vergangenheit und Zukunft.

Größere Liebe. Erzählungen. Düren 2020

Drei Erzählungen über Holocaust-Überlebende und eine heutige Fassung der Geschichte von David und Bathseba aus dem Alten Testament.

Politiker. Roman in drei Hinsichten

Ein Politiker, der, einmal andersherum, als machtbewusster Zyniker anfängt und zum Idealisten wird, seine Macht verliert, aber an Einfluss gewinnt. Seine Tochter und sein Enkel repräsentieren die wissenshaftliche und die emotionale Sicht auf die Politik.

wir dazwischen. Roman einer Generation

Zahlreiche Episoden berichten von den Erfahrungen der Generation, die den Krieg noch als Kinder miterlebt hat, die 1968, als die Jugend rebellierte, schon im Beruf stand. Es ist die Generation, der der Autor selbst angehört.

* Gerlinde Großmann: worte in der schwebe. Gedichte. Hg. von Reinhard Großmann. Hamburg 2012

Eine Gesamtausgabe der Gedichte von Gerlinde Großmann.

Die mit einem * gekennzeichneten Bücher sind beim Verlag vergriffen und können nur noch über mich bezogen werden.