GRUNDSÄTZE des Netzwerkes Kunst-im-Norden
Vorbemerkung
Wir sind Künstlerinnen und Künstler, die vorwiegend im Norden der Bundes­republik Deutschland leben und arbeiten.

Wir sind ein lockerer Zusammen­schluss von sehr unter­schiedlichen Menschen und wollen uns nicht durch die organi­satorischen Zwänge eines Vereins einengen lassen.
Unseren Mitgliedern steht es deshalb auch frei, an Versammlungen oder Aktivi­täten von kunst-im-norden teilzunehmen.
Um aber eine gemeinsame Basis des Umganges mit der Kunst und untereinander zu finden, haben wir Punkte erarbeitet, die uns hier­für wichtig und unerläss­lich erscheinen.
Wir haben die Erfahrung gemacht, dass unsere Arbeit durch konstruktive Auseinander­setzung und gegen­seitige Kritik befruchtet wird. Deshalb sehen wir es als positiv an, wenn sich aus unseren Reihen heraus kleinere Zusammen­schlüsse und Interessen­gemein­schaften zu gemeinsamer Aus­stellung oder Arbeit bilden. Wir treffen uns etwa viermal im Jahr, um unsere gemeinsamen Aktivi­täten und Aktionen zu besprechen.

1. Mitgliedschaft
Mitmachen kann jede Künstlerin und jeder Künstler, gleich ob mit künstle­rischer Ausbildung, Studium oder Auto­didakt, jede künstlerisch arbeitende Initia­tive oder Menschen, die die Kunst anderer präsentieren, sofern sie folgende Kriterien erfüllen: Als oberste Kriterien gelten Kreati­vität, Qualität, Fähigkeiten und Leistungen in der künstle­rischen Arbeit. Der Anspruch an Quali­tät muss erfüllt sein, denn hierdurch soll das Ansehen und der Standard des Netz­werkes  Kunst im Norden gehalten und kontinuierlich ver­bessert werden. Dieser Anspruch wird gesichert durch:
  • eine bereits längerfristige künstlerische Tätigkeit
  • innovative Ideen und die Fähigkeit zur eigenständigen künstlerischen Gestaltung
  • Nachhaltigkeit und Ernsthaftigkeit in der Entwicklung der künstlerischen Tätigkeit
  • eine fachgerechte Umsetzung in der künstlerischen Arbeit
  • zielgerichtete künstlerische Arbeit, die ein bedeutender Lebensschwerpunkt ist
  • die Auseinandersetzung mit neuen Ideen als Impulsgeber für die eigene Weiterentwicklung
  • eine qualitativ anspruchsvolle Präsentation der eigenen Kunst
  • als bildende Künstlerin oder bildender Künstler werden nur Originale bzw. Drucke derselben geschaffen
  • als Musikerin oder Musiker gibt es nur live Auftritte - kein Play Back oder Konserve
  • als Autorin oder Autor werden nur eigene Texte präsentiert
  • kollegiales Verhalten
  • Rassismus, Sexismus, Fanatismus und Fremdenfeindlichkeit haben bei KIN nichts zu suchen
Über die Aufnahme entscheidet die Mitglieder­versammlung mit 2/3 der anwesenden Mit­glieder in nicht­öffent­licher Sitzung. Die Ent­scheidung wird nicht begründet.
Die Mitglied­schaft beginnt erst zu dem Zeit­punkt, an dem der eigene Webauf­tritt bei www.kunst-im-norden.de eingestellt ist.
Das neue Mitglied stellt sich auf dem nächst­möglichen Treffen allen Anwesenden vor.
Der Verstoß gegen einen oder mehrere der oben aufgeführten Punktekann zum Ausschluss aus dem Netzwerk führen.
Ein Mitglied, das nach zweifacher schriftlicher Mahnung den Kostenbeitrag für den Webauftritt schuldig bleibt, ist ausgeschlossen. Es kann sich jederzeit wieder neu bewerben.
2. Struktur
Die Mitglieder­versammlung wählt aus ihrer Mitte einen Sprecher­rat von mindestens 3 (möglichst mehr) Personen.
    Aufgaben des Sprecher­rates sind
  • Kontakt des Netzwerkes nach außen
  • Einberufung und Vorbereitung der Mitglieder­versammlungen / Festlegung von Ort, Zeit und Tagesordnung 14 Tage vorher
  • Sicherstellung der Protokollierung der Versammlungen sowie kontinuierliche Führung und Pflege eines Beschluss­protokolls
  • Pflege des Internet­auftritts, insbesondere des Termin­kalenders; Kontakt mit der Webdesignerin
  • Ansprechpartner für Eintritts­willige; Vorbereitung der Neuaufnahmen
  • Finanzverwaltung
Der Sprecherrat wird für 2 Jahre mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder gewählt. Die Mitglieder des Sprecher­rates können durch einfache Mehrheit auf einer Mitglieder­versammlung abge­wählt werden. Gleich­zeitig ist eine ent­sprechende Anzahl von Mit­gliedern neu in den Sprecher­rat zu wählen.
3. Beschlussfassung und -umsetzung
Beschlüsse werden - sofern in diesen Grund­sätzen keine abweichende Regelung vor­gesehen ist - mit einfacher Mehr­heit der in einer Ver­sammlung anwesen­den Mit­glieder gefasst.
Für die Verbindlichkeit der Beschlüsse ist es erforder­lich, dass auf die Beschluss­fassung in der Ein­ladung hinge­wiesen wurde und dass diese Ein­ladung den Mit­gliedern mindestens 14 Tage vor dem Treffen zugegangen ist.
Die Einladung kann auch Bestandteil des letzten Protokolls sein.

Eilbedürftige Ent­scheidungen können durch den Sprecher­rat auch in Form einer Email-Anfrage durchge­führt werden. Hierzu kann der Sprecher­rat auch durch die Mitglieder­versammlung beauftragt werden.
In diesen Fällen findet eine Diskussion (online) nicht statt. Der Sprecher­rat gibt bei seiner Anfrage die Email-Adresse, sowie die Frist für die Antwort bekannt. Antwortet ein Mit­glied nicht innerhalb dieser Frist, so gilt dies als Ent­haltung. Bei technischen Problemen kann die Antwort auch tele­fonisch an das Mitglied des Sprecher­rates über­mittelt werden, das in der Anfrage hierfür benannt wurde.
Das Ergebnis des Email-Beschlusses wird den Mitgliedern unmittelbar nach Ablauf der Antwortfrist mitgeteilt und in das Beschlussprotokoll aufgenommen.

Alle Mitglieder, die an den Vorteilen einer Beschluss­fassung teilhaben (z.B. Veran­staltungen, Veröffent­lichungen usw.), beteiligen sich an den ent­stehenden Be­lastungen, insbe­sondere anfallenden Arbeiten - je nach ihren Befähi­gungen - zu gleichen Teilen.
4. Finanzen
Ein Mitgliedsbeitrag wird nicht erhoben. Jedes Mitglied muss den Kosten­beitrag seines Web­auftrittes bei kunst-im-norden.de per Bank­einzug an die Webmasterin bezahlen. Darüber hinaus können Kosten für gemein­schaftliche Veran­staltungen entstehen. Sofern diese nicht durch Einnahmen abge­deckt werden können, sind sie durch alle Mitglieder zu gleichen Teilen zu tragen. Abweichend von dieser Regelung kann die Mitglieder­versammlung beschließen, dass die Kosten eines solchen Ereignisses nur von den Mit­gliedern zu zahlen sind, die daran teilnehmen.
5. Auflösung des Netzwerkes
Das Netzwerk kann durch Beschluss von 2/3 der anwesenden Mitgliedern aufgelöst werden. Die Auflösung kann nur beschlossen werden, wenn kein Soll-Bestand der Kasse vorliegt. Ein eventueller positiver Kassen­bestand wird kunst­fördernd einge­setzt. Im Auflösungs­beschluss wird fest­gehalten wer bzw. was gefördert werden soll. Der Sprecher­rat informiert die Webmasterin über den Auflösungs­beschluss, verbunden mit der Bitte, die Seite "kunst-im-norden.de" aus dem Netz zu nehmen.

---------
Diese Grundsätze wurden auf der Mitglieder­versammlung am 13.11.2014 beschlossen.